Diese Website verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos


Rufen Sie uns an


Schreiben Sie uns eine E-Mail

Natürlich sind wir auch per Fax für Sie erreichbar:

Live-Demo
Einsparpotenzial Rechner

Digitalisierung, Agilität oder „Irgendwas mit 4.0“ – vergesst es mit der alten Prozess-Logik!

Wir leben in absurden Zeiten. Alle Welt ruft nach Digitalisierung und/oder Agilität und/oder Irgendwas 4.0 und zugleich setzen wir auf die bisherigen ERP-, BPM-, … You-Name-IT-Systeme und Vorgehensweisen, die Kinder ihrer Vergangenheit und einer alten Vorstellung von Wertschöpfungslogik sind. Vor allem bei der alten Prozess-Logik und Prozess-Darstellung wird dieser innere Widerspruch besonders krass deutlich. Könnte es eine Alternative geben? Zu schön, um wahr zu sein? Herbert Kindermann, der einst als Board-Member bei IDS Scheer für ARIS-Tapeten mit verantwortlich war, glaubt an eine neue Logik der Wertschöpfung und der Prozesse als Antwort auf eine neue Zeit.

1. Brauchen wir eine neue Wertschöpfungs- und Prozess-Logik für eine neue Zeit?

Wir leben in absurden Zeiten. Alle Welt ruft nach Digitalisierung und/oder Agilität und/oder Irgendwas 4.0 und zugleich setzen wir auf bisherige ERP-, BPM-, … You-Name-IT-Systeme, die Kinder ihrer Vergangenheit und einer alten Darstellung von Business-Logik sind. Vor allem bei der alten Prozess-Logik-Darstellung wird dieser innere Widerspruch besonders krass deutlich. Wie könnte eine Alternative aussehen?

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert." (Einstein) – Befinden wir uns im Digitalisierungswahnsinn?

Wer Geschäftsprozesse immer noch komplex, zentralisiert, fern vom Kunden … mit EPKs und in BPNM beschreibt, wird in der Digitalisierung nicht vorankommen. Wahlweise kann man für Digitalisierung auch Agilität oder Industrie 4.0 einsetzen. Wir müssen umdenken und diesen Wahnsinn abstellen.

Neue Prozess-Logiken müssen so sein wie die DNS der neuen Zeit:  Selbstorganisiert, dezentralisiert, kollaborativ, agil, kunden- und fachseitengetrieben.

Die Fachabteilung kann nur durch disruptive digitale Ansätze, die sie selbst beherrscht, Verantwortung für die Prozessdigitalisierung übernehmen und schnell und kundenorientiert agieren.

2. Wie kann eine neue Wertschöpfungs- und Prozess-Logik-Darstellung aussehen?

Grau ist alle Theorie … und Worte sind manchmal Schall und Rauch … Können Sie uns die „neue“ Darstellung von Business-Logik konkretisieren bzw. anfassbarer und vorstellbarer machen?

Damit jeder Mensch an der Digitalisierung teilnehmen kann, muss der Zugang dazu extrem einfach und intuitiv sein. Wir haben das auf die Spitze getrieben und die User Interfaces von Minority Report und anderen Science-Fictions in die Alltagsrealität übersetzt. Mit 3 farbigen Bausteinen visuell über ein intuitives, haptisches Interface Geschäftsprozesse zu analysieren, zu definieren, zu optimieren und zu digitalisieren, ist heute für die Fachabteilung möglich. Die IT betreibt komplementär dazu die daraus entstehenden automatisierten Workflows und integriert in die vorhandene IT, mit hoher Verfügbarkeit. Es ist also kein Gegeneinander von alter und neuer IT wie man es oft in den Unternehmen findet, sondern eine ideale Kollaboration, wo jeder genau seine Kompetenz optimal einbringen kann.

Sie wollen es noch konkreter? Wir haben da etwas vorbereitet (s. Video).

3. Metasonic als Digitaler Disruptor Made in Silicon Germany?

Sie waren bei #NextAct2020, dem Top-Experten-Treffen in Köln, im Zentrum des Interesses und konnten auch Bestseller-Autoren und Visionäre wie Tim Cole und Karl-Heinz Land begeistern. Ist es nicht ein wenig kühn, zu hoffen, dass eine solche Schlüssel-Technologie der Digitalisierung aus Deutschland kommen kann? Oft trauen wir uns bei der Digitalisierung nur Industrie 4.0 zu!

Wollen wir wieder warten bis eine disruptive Innovation zur Prozessdigitalisierung aus Deutschland ins Silicon Valley abwandert? MP3 & Co. lassen grüßen. Silicon Germany wie es Christoph Keese formuliert, entsteht nur, wenn wir es selber angehen. Es freut mich, dass bei NextAct2020 in Köln nicht nur Karl-Heinz Land und Tim Cole als Vordenker dabei waren. Genau so wichtig war für mich der Diskurs von Thomas Sattelberger und Heinrich Arnold zum europäischen Weg. Wir können uns durchaus erfolgreich im Wettbewerb mit dem Silicon Valley und Shenzhen & Co. positionieren. Wir müssen es nur wagen. Dass unsere Technologie z.B. in Japan zum Teil noch stärker nachgefragt wird als in Deutschland, ist eigentlich absurd.

Wir stehen jedenfalls bereit. Die Technologie ist da und kann ausgerollt werden. Softwareerstellung für die Ablauforganisation kann in der Fachabteilung durchgeführt werden. Die Digitalisierung macht jede Firma zu einer IT-Firma so wie es die Hidden Champions anstreben, aber dann müssen auch alle programmieren können.

Gut, dass wir da etwas vorbereitet haben! Wie das geht sehen Sie im Video.

4. Metasonic als Empowerment von SAP S/4 HANA?

Wenn an digitale Innovation aus Deutschland gedacht wird, denken viele zunächst an SAP und hier insbesondere an Plattformen wie SAP S/4 HANA und Leonardo. Sie haben lange als IDS Scheer Kopf mit SAP zusammengearbeitet. Wie sieht die Kollaboration heute aus?

Wir sehen uns nicht als Disruptor von S/4 HANA, sondern vielmehr als User- und Process Interface, um Kundenzentrierung und Agilität weiter zu stärken. Standard Prozesse in der Fachabteilung wirklich verstehen und neu gestalten geht dann so:

  • BPMN Prozess-Modell aus dem Solutions Manager auf den metasonic® Process Touch laden und in ein subjekt-orientiertes Model transformieren
  • Prozess im Detail, Verhaltensweise (Subjekt) für Verhaltensweise im Team analysieren und diskutieren
  • Standard Prozess akzeptieren oder notwendige Änderungen sofort am metasonic® Process Touch einbauen
  • Geändertes Prozessmodell in den SAP Solution Manger zurück transformieren (in BPMN)
  • Geänderten Prozess im S/4 HANA System fertig konfigurieren und benutzen

Damit wird der GoLive wesentlich schneller und sicherer erreicht und die Change Requests beim GoLive werden erheblich reduziert! metasonic® Process Touch macht’s möglich!

5. Metasonic als Empowerment der #NextChampions 2019?

Sie werden auch beim Next Act, #NextChampions am 28.03.2019 wieder dabei sein, um die nächsten Visionen zu präsentieren, insbesondere im Kontext agiler Unternehmen und im Kontext von Industrie 4.0-Unternehmen. Mit letzterem verlassen Sie die Fabrik. Können Sie dazu schon etwas verraten?

Spannenderweise gibt es Aktivitäten in Forschung und Industrie im Kontext der Industrie 4.0 um nachzuweisen, dass unser Ansatz – die Subjektorientierung für die Business-Logik von morgen viel besser geeignet ist als alles was bisher benutzt wurde. Wenn sich da was konkretisiert, erfahren Sie mehr, also spätestens am 28.03.


Ihr metasonic® Team:

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren ECM- und BPM-Lösungen. Möchten Sie weitere Informationen zu unseren Lösungen erhalten oder einen Termin für eine Live-Präsentation vereinbaren, kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!

Tel.: +49 (0) 421 43841 888
Fax: +49 (0) 421 43841 9486
E-Mail: metasonic@allgeier-it.de

Videos, Factsheets, Referenzberichte und weitere Informationen finden Sie in unserer Mediathek.
ZUR MEDIATHEK