Rufen Sie uns an


Schreiben Sie uns eine E-Mail

Live-Demo
INFORMATIONEN ANFORDERN
BLOG

metasonic® Lösung für SAP S/4HANA

FIT-GAP und FIT-TO-STANDARD Workshops dauern lange, bringen hohe Kosten mit sich und stellen häufig kein klares Verständnis der SAP-Standardprozesse und der notwendigen Anpassungen sicher.

Mit metasonic® TIZZARD sind Unternehmen in der Lage, Prozessmodelle zwischen dem SAP Solution Manager und dem metasonic® Process Touch in beiden Richtungen auszutauschen. Das ermöglicht, zusammen mit dem Fachbereich und Anwendern, eine schnelle Analyse und Bearbeitung der SAP-Standardprozesse mit einem interaktiven Modellierungstisch. Das verkürzt zum einen die Workshopdauer und erhöht anderseits die Qualität der Workshopergebnisse.

Auf dem metasonic® Process Touch können die Prozesse haptisch verstanden, analysiert, geändert und dann webbasiert, interaktiv validiert werden. Dies schafft eine sehr hohe Transparenz und führt zu einem klaren Prozessverständnis. Prozessmodelle mit detailliert beschriebenen Prozessanpassungen werden im BPMN (Business Process Modelling Notation) Format in den Solution Manager von SAP zurücktransferiert. Enorme Zeit- und Ressourcen-Einsparungen, sowie ein massiver Rückgang der Change Requests beim Go Live sind die Folge.

Das gesamte Vorgehen basiert auf dem subjektorientierten Ansatz für das Business Process Management (S-BPM). Mit nur wenigen Symbolen kann jeder Businessanwender seine Verhaltensweise im Prozess, aus der jeweiligen ICH-Perspektive beschreiben, analysieren und “On-the-fly“ ändern. Über den Austausch von Nachrichten koordiniert er sein Verhalten mit anderen Prozessbeteiligten. Dabei wird er durch den metasonic® Process Touch und seinen haptischen Bausteinen unterstützt.

Modellierungsbausteine

Mit einem Empfangszustand empfängt der Mitarbeiter Nachrichten von anderen Mitarbeitern. Um die Nachricht auszuwählen, legen Sie den Stein auf die gewünschte Nachricht in den Trays. Diese Nachrichten sind im Tray mit einem Pfeil, der zum aktiven Mitarbeiter hinzeigt, und mit einer grünen Linie gekennzeichnet.

Ein Funktionszustand entspricht einer Aktion des Mitarbeiters, sei es eine geschlossene Handlung eines Menschen, eines IT Systems oder einer Maschine. Funktionen bekommen ihren Namen über das Eingabefeld nach Drücken der Leertaste.

Mit einem Sendezustand sendet der Mitarbeiter Nachrichten an andere Mitarbeiter. Um die Nachricht auszuwählen, legen Sie den Stein auf die gewünschte Nachricht in den Trays. Diese Nachrichten sind im Tray mit einem Pfeil, der zum beteiligten Mitarbeiter hinzeigt, und mit einer roten Linie gekennzeichnet.

Mit dem Selector/Chooser-Werkzeug kann zwischen den aktiven Mitarbeitern und den sich im Randbereich (Trays) befindlichen Mitarbeitern hin und her gewechselt werden. Zudem kann damit innerhalb der Trays durch die Nachrichtenliste geblättert werden und in die Kommunikationssicht (Übersicht aller am Ablauf beteiligten Mitarbeiter und deren Nachrichten) gewechselt werden.

Mit dem Auswahlwerkzeug können Sie Zustände und Funktionstransitionen auswählen, um sie umzubenennen (z.B. bei einem Bestellvorgang benennen Sie den Zustand in „Bestellung genehmigen“). In der Kommunikationssicht können Sie damit außerdem direkt in das interne Verhalten eines Mitarbeiters wechseln.

Jederzeit können sich die an einem Prozess beteiligten Anwender in das Prozessmodell einloggen und es gemeinsam „durchspielen“ und so mit den realen Geschäftsabläufen vergleichen. Durch diese interaktive Validierung steigt die Qualität der Modelle erheblich an. Das führt zu einer Optimierung des Geschäftsprozesses, nicht durch theoretische Überlegungen, sondern durch praktisches Erleben und Ausprobieren.

Mitarbeiter können somit ein besseres Verständnis für Digitalisierung und für ganzheitliche Prozesse gewinnen. Dadurch verbessert sich das Engagement für neue Technologien deutlich. Insgesamt führt dies dazu, dass die Mitarbeiter eine größere Selbstverantwortung für „ihre“ Prozesse übernehmen und Verbesserungen von ineffektiven Prozessen proaktiv angehen. Das optimiert die Nutzung und erhöht die Akzeptanz von S/4HANA.

Zünden Sie den Turbo für die S/4HANA Einführung!

Einfache & schnelle Analyse und Bearbeitung Ihrer SAP-Prozesse mit einem interaktiven Modellierungstisch. Für mehr Transparenz und kürzere Workshops!